Polizei Dortmund

POL-DO: Diebesgut aus Einbruch bei Pkw Kontrolle aufgefunden

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0040

Bei der Kontrolle eines Pkw auf der A 2, kurz hinter dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest, fand die Polizei gestern Mittag (10.01.) Diebesgut aus mindestens einem Wohnungseinbruchdiebstahl auf.

Das Fahrzeug geriet gegen 12.30 Uhr in den Fokus ziviler Beamter der Autobahnpolizei. Noch bevor sie sich entschlossen die Insassen zu überprüfen, stellten sie bei der Kennzeichenabfrage fest, dass da etwas nicht stimmt. Es folgte die Kontrolle des Autos und der drei darin sitzenden Männer (25,26,30) auf dem Parkplatz Ickern.

Bei der Kontrolle der Kennzeichen stellten die Beamten fest, dass das Siegel der Hauptuntersuchung und das Kreissiegel leicht deformiert waren. Einen Fahrzeugschein konnte der Fahrer des Ford angeblich nicht vorweisen. Allerdings fiel der Blick der Beamten auf einen Fahrzeugschein im Bereich des Handschuhfachs. Bei der Überprüfung der Papiere stellten die Polizeibeamten fest, dass das Auto Anfang Dezember 2015 "Außer Betrieb" gesetzt wurde. Die beiden neuen, selbstgestalteten Kennzeichen unterschieden sich lediglich in einem Buchstaben zum letzten amtlich Ausgegebenen.

Aufgrund des Anfangsverdachts der Urkundenfälschung, wurde der 30-Jährige belehrt und vernommen. Ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Verdacht der Steuerhinterziehung stehen ebenfalls im Raum. Angaben zum Sachverhalt machte der Mann der in Hiddenhausen gemeldet ist nicht.

Im weiteren Verlauf fiel den Beamten eine Plastiktüte im Auto auf. In ihr befanden sich zwei Notebooks und ein Notepad. Auch hier hegten die Polizeibeamten schnell den Verdacht dass es sich um Diebesgut bzw. Hehlerware handeln könnte. Eine Überprüfung vor Ort ergab zunächst nichts dergleichen, einen Eigentumsnachweis konnte allerdings auch keiner der drei Männer erbringen.

Neben den Kennzeichen und dem Fahrzeugschein stellten die Beamten auch die Notebooks, das Notepad und ein Navigationsgerät sicher. Den Männern wurde die Weiterfahrt untersagt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten sie vor Ort entlassen werden.

Bei einer weiteren Überprüfung der technischen Geräte im Nachgang konnte ein Notebook einem Wohnungseinbruchdiebstahl am 05.01.2016 in Bünde zugeordnet werden. Die Ermittlungen zu den anderen Gegenständen und möglichen Tatorten dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: