POL-DO: Auseinandersetzung in der Stahlwerkstraße endet mit Messerstich - Ein Mann schwer verletzt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1842

Eine Auseinandersetzung am Donnerstag (31.12.) in der Stahlwerkstraße zwischen mehreren Männern endete für einen 21-Jährigen aus Münster mit einem Messerstich ins Bein. Er wurde schwer verletzt. Mehrere Tatverdächtige flüchteten.

Eigenen Angaben zufolge war der 21-Jährige gegen 23.30 Uhr in Begleitung eines 19-Jährigen aus Neuss auf der Stahlwerkstraße unterwegs. Plötzlich pöbelte die beiden eine Gruppe von etwa fünf Männern an. Auch Böller warf die Gruppe demnach auf die sie. Der 19-Jährige konnte weglaufen, den 21-Jährigen schlugen die Unbekannten zu Boden. Hier traten sie weiter auf ihn ein. Einer von ihnen holte zudem ein Messer aus seiner Jacke und stach damit in das Bein des am Boden liegenden. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Norden.

Kurze Zeit später entdeckten Polizeibeamte einen der Tatverdächtigen und nahmen den 17-Jährigen aus Hamm vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

Den am Bein verletzten Mann aus Münster brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Laut Zeugenangaben handelte es sich bei den Tatverdächtigen um Südländer.

Wenn Sie Hinweise zur Tat und/oder zu den anderen Tatverdächtigen geben können, melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter Tel.: 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: