Polizei Dortmund

POL-DO: Ermittlungen der Dortmunder Polizei haben den Verdacht eines Anschlags nicht erhärtet

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1680

Die Dortmunder Polizei hat nach den gestern (26. November) über die Medien verbreiteten Hinweisen auf einen möglichen Anschlag in unserer Stadt akribische Ermittlungen in Gang gesetzt. Diese Ermittlungen und der stetige Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden haben den konkreten Verdacht eines Anschlages nicht erhärten können.

Nichtsdestotrotz bleibt der enge Informationsaustausch zwischen allen Sicherheitsbehörden bestehen. Die Polizei Dortmund ist weiterhin sehr wachsam und bereitet sich auch auf die bevorstehenden Veranstaltungen in der Stadt gewissenhaft vor. Alle Einsatzkräfte sind sensibilisiert.

Polizeipräsident Gregor Lange hatte bereits am heutigen Vormittag betont: "Die Sicherheit der Dortmunder Bevölkerung hat für uns oberste Priorität." Fortwährend aktualisiert die Behörde aus diesem Grund ihre Lageeinschätzung und ist jederzeit in der Position, ihre Einsatzkräfte flexibel einzusetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: