Polizei Dortmund

POL-DO: Spektakuläre Unfallflucht in Dortmund-Wellinghofen - Verkehrszeichen, Hauswand und Fensterscheibe beschädigt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0864

Spektakuläre Unfallflucht in Dortmund-Wellinghofen: In der Nacht zu gestern (4. Juni) hat ein Auto bei einem Verkehrsunfall ein Verkehrszeichen, einen Poller, eine Hauswand und eine Fensterscheibe beschädigt. Daran, die Polizei zu rufen, dachte der Fahrer oder die Fahrerin jedoch gar nicht erst. Sondern setzte das Auto zurück und fuhr davon.

Eine aufmerksame Zeugin hatte sich jedoch in der Nähe aufgehalten und einen lauten Knall sowie das Geräusch quietschender Reifen gehört. Als sie die Schäden an der Fensterscheibe eines Restaurants an der Durchstraße sah, dachte sie zunächst an einen Einbruchsversuch. Sie verständigte die Polizei. Den Beamten teilte sie mit, dass sie noch einen silberfarbenen Pkw habe davonfahren sehen.

Vor Ort eingetroffen, bot sich den Beamten ein Bild der Zerstörung. Ein Auto war auf der Durchstraße - in Höhe der Einmündung Brandisstraße - offenbar außer Kontrolle geraten. Den Spuren nach zu urteilen war es zunächst gegen den Bürgersteig geprallt. Anschließend nietete es zunächst einen Metall-Poller um, nahm dann ein Verkehrszeichen mit und wurde von einer Hauswand gestoppt. Das Verkehrszeichen hatte das Auto dabei offenbar vor sich her geschoben. Es landete zu allem Übel auch noch in der Glasscheibe eines Restaurants und zerstörte diese.

Zurück blieben weder Unfallverursacher noch der verunfallte Pkw, sondern nur, was dieser an Teilen verloren hatte. Außerdem eine Spur an Betriebsstoffen, die ausgetreten waren. Und die für die Beamten nun eine perfekte Fährte bildeten. Sie folgten ihr und wurden nur einige Straßen weiter fündig. Denn hier endete die Spur an einem geparkten silbernen Wagen, der erhebliche Unfallschäden aufwies.

Ob der Nutzer des Fahrzeugs - ein 29-jähriger Dortmunder, den die Beamten an seiner Wohnanschrift antrafen - den Wagen zum Unfallzeitpunkt selbst fuhr, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt ca. 18.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: