Polizei Dortmund

POL-DO: Aufmerksamer Zeuge stört vermutlich bei Einbruchsversuch - zwei tatverdächtige Frauen festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0841

Ein aufmerksamer Zeuge hat gestern Nachmittag (31. Mai) zwei Frauen dabei beobachtet, wie sie sich an der Tür eines Mehrfamilienhauses in der nördlichen Innenstadt zu schaffen machten. Er rief sofort die Polizei und verfolgte die Frauen.

Der 36-jährige Dortmunder wollte gegen 15.35 Uhr an der Heiligegartenstraße den Garagenhof seines Wohnhauses verlassen. Plötzlich sah er jedoch, wie zwei unbekannte Frauen an der Tür des Hauses hantierten. Eine von ihnen hielt nach ersten Angaben einen Gegenstand in der Hand. Er hörte metallische Geräusche.

Sofort wurde der Mann misstrauisch und sprach die Beiden an. Auf die Frage, was sie wollten, konnten sie ihm keine schlüssige Antwort geben. Stattdessen wurden sie nervös und flüchteten. Daraufhin rief der 36-Jährige die Polizei und folgte den Frauen. So konnte er die eintreffenden Beamten zur Mühlenstraße lotsen, wo diese die beiden Frauen - eine 21-jährige und eine 15-jährige Serbin ohne festen Wohnsitz in Deutschland - vorläufig festnehmen konnten.

Die Einsatzkräfte brachten die polizeibekannten Frauen ins Polizeigewahrsam. Von dort mussten sie aufgrund fehlender Haftgründe nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Die Ermittlungen - auch dazu, ob die beiden Frauen möglicherweise als Tatverdächtige für zwei Einbrüche in ein Haus an der Münsterstraße am 26. Mai infrage kommen - dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: