Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmund, Goethestraße
Bachstraße Wohnungseinbruch: Wohnungsinhaber in Schlafzimmer eingeschlossen - Täter festgenommen

Reigel vor!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0768

Auf dreiste Art und Weise ist ein Einbrecherduo gestern, 21. Mai 2015, zwischen 22.40 und 23.10 Uhr in Dortmund erst in eine Wohnung an der Goethestraße eingestiegen und anschließend in eine Wohnung an der Bachstraße. Dort schlossen die Täter die Bewohner in ihrem Schlafzimmer.

Zunächst der Reihe nach:

Gegen 22.40 Uhr informierten aufmerksame Zeugen die Polizei über einen Wohnungseinbruch in der Goethestraße. Als die Beamten eintrafen, befand sich die Bewohnerin bei ihrer Nachbarin. Unter dem Eindruck des Geschehenen erzählte sie den Beamten, dass man soeben in ihre Wohnung eingebrochen habe. Als sie nach Hause kam und ihre Wohnungstür öffnete, konnte sie noch den Täter bei seiner Flucht über den Balkon beobachten. Entsetzt musste sie feststellen, dass er ihr einen Laptop und eine Kamera gestohlen hatte. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief hier zunächst ohne Erfolg.

Kurze Zeit später, gegen 23.10 Uhr, ging bei der Polizei ein erneuter Hinweis von aufmerksamen Zeugen ein. Sie meldeten zwei verdächtige Personen in einer Wohnung in der Bachstraße. Die umgehend vor Ort eintreffenden Kräfte konnten in der angezeigten Wohnung tatsächlich zwei verdächtige Gestalten ausmachen, die augenscheinlich dort nicht hingehörten. Der Gebäudekomplex wurde sofort durch weitere Einsatzkräfte umstellt, die verdächtigen Personen weiterhin nicht aus den Augen gelassen. Als die Täter dann einen Flachbildschirm über den Balkon abtransportieren wollten, griffen die Beamten zu. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher versuchten noch die Einsatzkräfte auf Abstand zu halten, indem sie den Flachbildschirm und eine Kameratasche vom Balkon in deren Richtung warfen. Trotzdem machte sich einer der beiden bei seiner Festnahme vor Angst in die Hose, ließ sich dann aber widerstandlos festnehmen. Der andere Täter flüchtete in diesem Moment zurück in die Wohnung, sprang durch ein geschlossenes Fenster in den Vorgarten und versuchte zu entkommen. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß klickten aber auch bei diesem Täter die Handschellen.

Während der Festnahmesituation hörten die Beamten aus der Wohnung Klopfzeichen und Hilferufe. Im Schlafzimmer trafen die Beamten auf ein Ehepaar, das kurz zuvor von den beiden Einbrechern im eigenen Schlafzimmer eingeschlossen worden war. Die geschockte Ehefrau musste durch Rettungssanitäter ambulant behandelt werden.

Bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen - 41 und 28 Jahre alte bulgarische Staatsbürger - fanden die Beamten Beutegut aus dem Einbruch in der Goethestraße und der Bachstraße. Weitere Gegenstände legen den Verdacht nahe, dass die beiden Festgenommenen für weitere Einbruchsdelikte in Frage kommen. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass einer der beiden Tatverdächtigen schon einmal im April in dasselbe Wohnhaus an der Bachstraße eingebrochen war.

Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich der Einbrüche dauern zurzeit noch an. Beide Tatverdächtige sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: