Polizei Dortmund

POL-DO: Ausflug auf dem Kraftrad endet im Polizeigewahrsam: 27-Jähriger liefert der Polizei gleich mehrere Gründe für die Festnahme

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0694

Ein 27-jähriger Dortmunder hätte sich im Nachhinein vermutlich gewünscht, gestern gar nicht erst aufs Kraftrad gestiegen zu sein. Denn sein Ausflug auf dem Zweirad nahm am späten Abend ein für ihn sehr unerfreuliches Ende.

Beamte der Polizei Dortmund waren bereits in der Straße Bärenbruch in Dortmund-Kirchlinde auf den jungen Mann aufmerksam geworden. Denn die Auspuffgeräusche seines Fahrzeugs waren auffällig laut. Sie beschlossen daher, den Mann und sein Gefährt zu kontrollieren. Aufgrund eines zwischen Streifenwagen und Zweirad fahrenden Autos gelang es ihnen erst an der Martener Straße, dem Mann Anhaltezeichen zu geben. Diesen schien er auch zunächst Folge zu leisten. Er verlangsamte sein Fahrzeug. Als auch die Beamten ihres abbremsten, gab der 27-Jährige jedoch unvermittelt Gas und fuhr wieder davon.

Den Streifenwagen in seinem Windschatten versuchte er kurz darauf abzuhängen, indem er plötzlich nach links abbog und über den Gehweg eine Grünanlage ansteuerte. Auf der dortigen Wiese hatte das waghalsige Fahrmanöver jedoch ein Ende. Der Mann stürzte. Weil er die Beamten herannahen sah, verzichtete er darauf, nach seinem Kraftrad zu schauen und machte sich fußläufig weiter auf die Flucht.

Die konnten die Polizeikräfte jedoch schnell beenden und den Dortmunder vorläufig festnehmen. Bei näherer Betrachtung seines Fortbewegungsmittels stellten sie auch prompt fest, dass daran offenbar technische Manipulationen vorgenommen worden waren. Eine erforderliche Fahrerlaubnis konnte der Mann zudem auch nicht vorweisen. Und dann stellte sich bei seiner Personalienkontrolle auch noch heraus, dass gegen ihn zwei offene Haftbefehle vorlagen...

Doch damit noch immer nicht genug. Auf der Polizeiwache, die er nun zunächst gemeinsam mit den Beamten besuchen durfte, zeigte nicht nur ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest ein positives Ergebnis. Nein, bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten außerdem auch noch ein weißes Pulver, bei dem es sich mutmaßlich um Betäubungsmittel handelt.

Von der Polizeiwache aus ging es für den 27-Jährigen auf direktem Wege ins Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: