Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmunderin nach Verkehrsunfall auf der B 1 schwer verletzt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0680

Eine Autofahrerin aus Dortmund hat sich gestern Nachmittag (5.5.) beim Zusammenstoß mit einem Lastwagen auf der B 1 in Dortmund-Mitte schwer verletzt.

Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Wanzleben-Börde (bei Magdeburg) war gegen 17 Uhr mit seinem Sattelzug auf der B 1 in Richtung Unna unterwegs. Ersten Zeugenaussagen zufolge wechselte der Lasterfahrer von dem mittleren auf den rechten Fahrstreifen, als er offenbar ein Auto rechts neben sich übersah. In dem Pkw war gerade eine 30-jährige Dortmunderin mit ihrem Ford Fiesta auf der rechten Fahrspur unterwegs. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Fiesta mit der Frau, schleuderte über die mittlere sowie linke Fahrbahn und touchierte dann noch einen Baum. Anschließend blieb der Wagen im Mittelstreifen stark beschädigt stehen. Die 30-Jährige verletzte sich schwer - aufmerksame Ersthelfer versorgten sie sofort. Ein Rettungswagen fuhr sie in eine Klinik.

Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 7.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen war die B 1 in Fahrtrichtung Unna zwischen den Straßen "Im Rabenloh" und "Ruhrallee" komplett gesperrt. Es kam Verkehrsstörungen in die Richtung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Kolbe
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: