Polizei Dortmund

POL-DO: Selm: Verdacht eines Tötungsdelikts hat sich nicht erhärtet

Dortmund (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund

Wie bereits von der Kreispolizeibehörde Unna berichtet, kam es am gestrigen Abend in Kamen zu einer körperlichen Auseinadersetzung zwischen einem 46-jährigen Selmer und einem 49-jährigen Lünener.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65856/2916688/pol-un-selm-festnahme-nach-taetlicher-auseinandersetzung

Im Rahmen der aufgenommenen Ermittlungen konnte der Verdacht eines Tötungsdelikts nicht erhärtet werden. Das Opfer konnte das Krankenhaus bereits verlassen, da die Verletzungen nur oberflächlich waren.

Der Beschuldigte musste mangels Haftgründen aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Es wird weiter gegen ihn wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Weitere Auskünfte erteilt Frau StA´in Lücke, StA Dortmund, Tel. 0231-926-26221(ab Freitag, 2.1.2014).

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: