Polizei Dortmund

POL-DO: Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1818

Ein Dortmunder Taxifahrer wurde gestern Abend, 20.12.2014, Opfer eines bewaffneten Raubeversuchs.

Gegen 21.50 Uhr, stiegen seinen Angaben zufolge an der Holzwickeder Straße vier unbekannte Männer in Sein Taxi. Fahrtziel der Vier: Dortmund - Lanstrop. Noch während der Fahrt überlegten sie es sich jedoch und wollten nun nach Wellinghofen gefahren werden. Kurz darauf, eine erneute Routenänderung: diesmal doch nach Brackel. Der 48-jährige Dortmunder, der seine Fahrgäste bis dahin sehr freundlich erlebte, zog es vor, zu diesem Zeitpunkt bereits einmal abzurechnen. Das von ihm geforderte Fahrtgeld wurde auch anstandslos bezahlt. Als er dann die Fahrt wieder aufnahm, diesmal mit Fahrtziel Brackel, bat ihn das Quartett, über die Sendstraße in den Brüchtenweg einzubiegen und anzuhalten. Hier verließen sie das Taxi. Beim Aussteigen plötzlich bedrohte einer der Unbekannten den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Als der Dortmunder den Alarmknopf seines Fahrzeuges aktivierte, bedrohte ihn der vorherige Beifahrer, ebenfalls mit einer Schusswaffe.

In seiner Not trat der Taxifahrer einfach auf das Gaspedal seines Autos und entkam.

Das Qaurtett, welches er ohne Beute zurückließ, beschrieb er als: ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß. Einer von ihnen trug eine schwarze Bomberjacke mit Karomuster.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132 7441 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1025
E-Mail: cornelia.weigandt@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: