Polizei Dortmund

POL-DO: Zeuge verhinderte möglicherweise Unfallflucht: 53-Jährige in Dortmund-Brackel angefahren

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1795

Eine 53-jährige Fußgängerin ist gestern (17. Dezember) bei einem Verkehrsunfall in Dortmund-Brackel schwer verletzt worden. Gegen 19.45 Uhr erfasste ein 40-jähriger Dortmunder sie an der Einmündung Am Westheck / Unterer Sendweg mit seinem Fiat.

Die Dortmunderin war zum Unfallzeitpunkt auf der Straße Am Westheck in Richtung Süden unterwegs. Als sie den Unteren Sendweg überqueren wollte, wurde sie aus bisher noch ungeklärter Ursache vom Wagen des 40-Jährigen erfasst. Dieser hatte die Straße am Westheck in Richtung Norden befahren und wollte links in den Unteren Sendweg abbiegen.

Nach dem Zusammenprall setzte der Pkw-Fahrer zunächst seine Fahrt fort. Ein 42-jähriger Mann aus Dortmund hatte den Unfall jedoch beobachtet. Er war mit seinem Fahrrad auf dem Unteren Sendweg unterwegs. Als er bemerkte, dass der Wagen nicht anhielt, stellte er sich diesem mit seinem Rad in den Weg. Daraufhin stoppte der 40-Jährige seinen Fiat.

Die 53-jährige Dortmunderin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein umliegendes Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: