Polizei Dortmund

POL-DO: Bochum, A43 Richtung Wuppertal Folgeunfall - Fünf leichtverletzte Fahrzeuginsassen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1612

Wie bereits mit Pressemeldung laufende Nummer 1611 gemeldet, verunglückte gestern Abend, 15. November 2014, 19.55 Uhr, auf der A43 Richtung in Richtung Wuppertal zunächst ein Golf. Gegen 21.10 Uhr kam es dann am Stauende dieses Unfalls zu einem Folgeunfall.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Fahrer eines silbernen Mazdas, ein 58-Jähriger aus Remscheid, auf dem rechten Fahrstreifen, als er vor sich ein Stauende erkennen konnte. Er schaltete sein Warnblinklicht ein und zog dann, nach eigener Aussage, auf den linken Fahrstreifen rüber. Der nachfolgende Fahrer eines Volvos, ein 46-Jähriger aus Herne, fuhr zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen. Plötzlich sei direkt vor ihm der silbene Mazda rübergezogen. Trotz Vollbremsung prallte er auf das Heck dieses Mazdas. Im Zuges dessen prallte der Volvo dann gegen das linksseitge Heck eines weiteren, auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Daimler C180 eines 82-Jährigen aus Sprockhövel.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der silberne Mazda weiter über die Fahrbahn und prallte dabei gegen den linken Heckbereich des roten Mazdas eines 28-Jährigen aus Halver.

Der 58-Jährige aus Remscheid, sowie der 46-Jährige aus Herne, sowie drei weitere Fahrzeuginsassen, kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf circa 19.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu vorübergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: