Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmund, Priorstraße Straßenraub - Fünf Tatverdächtige festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1586

Kurz nach einem Raubüberfall auf einen 22-Jährigen, Samstagmorgen 8. November 2014, 1.55 Uhr, auf der Priorstraße in Dortmund, nahm die Dortmunder Polizei fünf Tatverdächtige fest.

Zivilfahnder beobachteten wie der 22-jährige Dortmunder, kurz nach dem er aus Richtung der Linienstraße gekommen war, von einer Gruppe von 8 - 9 Männern umringt wurde. Kurz darauf schlug ihn einer der Männer aus dieser Gruppe mit einem Faustschlag zu Boden. Der Schläger bückte sich sofort zu seinem Opfer herunter und flüchtete daraufhin in Richtung Zimmerstraße. Ein weiterer Tatverdächtiger beugte sich zu dem am Boden liegenden Geschädigten, zog etwas aus dessen Jacke und floh ebenfalls.

Gleichzeitig entfernte sich der Rest der Gruppe ebenfalls in Richtung Zimmerstraße. Sofort nahmen die Zivilbeamten die Verfolgung der Gruppe auf und orderten weitere Unterstützungskräfte.

Im Bereich der Zimmerstraße und der Münsterstraße konnten die Streifenteams insgesamt fünf Tatverdächtige festnehmen. Hierbei entdeckten sie auf dem Fluchtweg eines der Tatverdächtigen, einem 29-Jährigen aus Dortmund, unter einem parkenden Auto das Portemonnaie des Geschädigten. Der 29-Jährige mutmaßliche Schläger versuchte wenig später, als man ihn abführen wollte, mehrere zerknüllte Geldscheine unauffällig aus seiner Hosentasche auf den Bürgersteig fallen zu lassen. Ein weiterer festgenommener Tatverdächtiger, ein 21-Jähriger aus Dortmund, händigte den Beamten im Rahmen seiner Vernehmung das Mobiltelefon des Geschädigten aus. Der 21-Jährige war augenscheinlich der Mann, der dem auf dem Boden liegendem Opfer, in der Priorstraße, etwas aus der Jackentasche gezogen hatte.

Alle fünf Tatverdächtigen mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: