Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfallflucht auf der A 2: 37-Jähriger wird ausgebremst und gerät ins Schleudern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1573

Ein 37-jähriger Lüner und sein 39-jähriger Beifahrer aus Lünen sind bei einem Verkehrsunfall auf der A 2 gestern (5. November) leicht verletzt worden. Sie waren gegen 6 Uhr in Fahrtrichtung Hannover unterwegs.

Zwischen der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen und dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost überholte der Lüner gerade ein weiteres Fahrzeug und befuhr die linke Fahrspur. Dabei bemerkte er bereits ein Auto, dass sehr nah zu seinem Fahrzeug aufschloss.

Als er den Überholvorgang beendet hatte, wechselte der 37-Jährige wieder auf die mittlere Fahrspur. Der Pkw, der sich vorher hinter ihm befand, wechselte vor ihm ebenfalls auf die mittlere Fahrspur. Dort bremste er laut Zeugenaussagen seinen Wagen ab. Der Lüner war daher ebenfalls gezwungen zu bremsen. Beide Fahrzeuge gerieten daraufhin ins Schleudern.

Der Wagen des Lüners kam erst an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der Wagen des Unbekannten stoppte zunächst auf dem Seitenstreifen, fuhr dann jedoch weiter.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Hinweise zu diesem Wagen. Laut Zeugenaussagen soll es sich um ein neues 5er Modell Coupé von BMW in schwarz mit Münchner Kennzeichen gehandelt haben. Haben Sie den Unfall beobachtet und können Sie Angaben zu dem Fahrzeug machen? Dann melden Sie sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache Kamen unter Tel. 0231/132-4521.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: