Polizei Dortmund

POL-DO: Zwei Festnahmen nach versuchtem Buntmetalldiebstahl

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0354

Insgesamt sieben Einsatzfahrzeuge, inklusive Diensthundeführer, waren in den späten Nachtstunden des 09.03.2014, 04.20 Uhr, im Bereich Dortmund-Lindenhorst, Dammstraße im Einsatz. Anlass war der Hinweis eines Wachmannes, der zuvor drei verdächtige Personen in einer Werkshalle entdeckt hatte.

In der Halle nahmen die Beamten starken Brandgeruch wahr, der von einem mehrere Meter großen Haufen von Elektrokabel stammte. Deren Kunststoffisolierung hatten Unbekannte angesteckt, um so an den Metallkern zu gelangen. Trotz des Brandgeruchs nahm der Diensthund eine Witterung auf die dazu führte, dass in einer Nachbarhalle ebenfalls nach Verdächtigen gesucht wurden. Wenig später sahen die Beamten, wie mehrere Personen fluchtartig das Werksgelände in Richtung südliche Geländeeinfriedung verließen. Im letzten Moment gelang es den Unbekannten, die Begrenzungsmauer zu überwinden, bevor der eingesetzte Diensthund sie erreichen konnte.

Für zwei der Flüchtigen endete die Flucht direkt hinter der Mauer. Hier wurden sie von Polizeikräften festgenommen, die im Bereich der äußeren Tatortabsperrung eingesetzt waren. Mindestens einem weiteren Mittäter gelang jedoch die Flucht.

Die beiden Festgenommenen, zwei 34 und 36 jährige Männer, kamen zunächst in das Polizeigewahrsam. Nach ihren Vernehmungen wurden sie mangels Haftgründe wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: