Polizei Dortmund

POL-DO: Vorfahrtberechtigten Pkw übersehen - Zwei Verletzte und 10.000 Euro Gesamtschaden

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0308

Am vergangenen Samstag, den 01.03.2014, 19.21 Uhr, kam es in der Dortmunder Innenstadt im Kreuzungsbereich Südwall/Ruhrallee zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von 10.000 Euro.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr zur Unfallzeit eine 20-jährige junge Frau aus Unna mit ihrem Pkw Ford Mondeo die Ruhrallee in Richtung Norden und wollte dann nach links auf den Südwall abbiegen. Da die Lichtzeichenanlage auf der Ruhrallee war ausgefallen. Die junge Frau gab an, sie sei zunächst langsam in den Kreuzungsbereich eingefahren. Da sie kein anderes Auto gesehen habe sei sie weiter gefahren. Dabei stieß ihr Fahrzeug gegen die hinter linke Fahrzeugseite eines vorfahrtberechtigten Pkw Renault Clio aus Werne, der auf dem rechten Fahrstreifen des Südwalls in östlicher Richtung unterwegs war.

Bei dem Zusammenprall wurden die beiden Fahrzeuginsassen, die 20-jährige Fahrerin so wie 23-jähriger Beifahrer, verletzt. Beide Verletzten wurden zunächst mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Diese konnten sie später nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: