Polizei Dortmund

POL-DO: Raubüberfall - Angestellte mit Schusswaffe bedroht - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0306

Am 03. März 2014, gegen 05:00 Uhr öffnete ein 53-jähriger Angestellter eines Supermarktes in Dortmund-Brackel, auf der Flughafenstraße, den Personaleingang und wurde kurz darauf von drei Unbekannten in den Räumen der Filiale bedroht und ausgeraubt.

Der 53-Jährige ließ die Tür des Personaleingangs leicht geöffnet, da durch diesen Eingang kurz nach ihm zwei weitere Angestellte folgten. Kurz nachdem er den ersten Raum des Gebäudes betreten hatte, drangen die drei unbekannte Täter durch diese Tür ein und forderten ihn auf, mit einem der Täter den Tresorraum aufzusuchen. Einer der Täter ging mit dem 53-Jährigen zum Tresor und ließ sich vom Filialleiter Bargeld in einen Jutebeutel packen. Die zwei anderen Täter warteten im Bereich des Hintereingangs und passten dort unter Vorhalt einer Schusswaffe zwei Mitarbeiter ab. Die Täter fesselten die beiden und nahmen ihnen die Handys ab. Das Räubertrio flüchtete anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Nach Beschreibung durch Zeugen, war das Trio dunkel gekleidet und trug Sturmhauben. Sie sprachen akzentfrei deutsch und zwischen 170 cm und 180 cm groß.

Die Polizei fragt nun, wer zum fraglichen Zeitpunkt im Bereich des Lebensmittelsupermarktes an der Flughafenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möglicherweise die Täter beobachtet hat, oder sogar Hinweise auf deren Identität oder Aufenthaltsort machen kann.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: