Polizei Dortmund

POL-DO: Kamen, A 1, RF Bremen Abschlussmeldung: Unfall auf der A 1 in Richtung Bremen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0269 Am 21.02.2014, 16:11 Uhr, ereignete sich auf der A 1 in Richtung Bremen, im Bereich der Anschlussstelle Unna, ein Verkehrsunfall, bei dem acht Personen verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von 102.500,- EUR entstand.

Zur Unfallzeit befuhr eine 25-jährige Kölnerin mit ihrem Opel-Corsa den linken Fahrstreifen und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihr befindlicher 51-jährige Renault-Fahrer aus Unna erfasste den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf den Corsa auf. Wie bereits in drei Pressemeldungen ( Lfd.-Nr.: 0266/0267 und 0268) mitgeteilt, konnten insgesamt 19 nachfolgende Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhren ineinander.

Eine 61-jährige Ford-Fahrerin aus Rheine und eine 45-jährige Beifahrerin aus Kamen erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär in Krankenhäuser in Dortmund und Kamen eingeliefert. Es bestand keine Lebensgefahr. Sechs weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen.

Nachdem die Unfallstelle zunächst komplett gesperrt wurde, entstand eine maximale Staulänge von 25 Kilometern. Um 18:24 Uhr wurde die Vollsperrung teilweise aufgehoben und der Verkehr konnte zunächst über den Seitenstreifen geführt werden. Die Fahrtrichtung Bremen wurde um 20:21 Uhr wieder komplett freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Leitstelle der Polizei Dortmund
Telefon: 0231 / 132 8340
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: