Polizei Dortmund

POL-DO: Folgemeldung: Unfall auf der A 1 in Richtung Bremen - rechter Fahrstreifen und Standstreifen frei

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0268

Wie bereits mit Pressemeldung lfd. Nummer 0266 berichtet, waren nach einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, auf der A 1 in Fahrtrichtung Bremen, die zwischenzeitlich voll gesperrt. Nun sind der rechte Fahrstreifen und Standstreifen für den Verkehr freigegeben.

Nach ersten Ermittlungen prallten heute, den 21. Februar 2014, um ca. 16.10 Uhr, kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna zwei Fahrzeuge bei einem Auffahrunfall zusammen.

Offenbar konnten die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer ihre Wagen nicht rechtzeitig abbremsen. Insgesamt 19 weitere Fahrzeuge stießen hinter der frischen Unfallstelle ineinander.

Hierbei verletzten sich vier Menschen leicht und eine Frau schwer. Ein Rettungshubschrauber flog sie direkt in ein Krankenhaus.

Auch ein Hubschrauber der Polizei war vor Ort eingesetzt - er unterstützte die Unfallaufnahme. Mehrere Unfallfahrzeuge werden momentan abgeschleppt, sie sind nicht weiter fahrbereit.

Trotz intensiver Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen sind bereits der rechte Fahrstreifen sowie der Standstreifen für den Verkehr freigegeben. Es gibt weiterhin mehrere Kilometer Stau.

Wir berichten nach!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Vorderderfler
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: