Polizei Dortmund

POL-DO: "Spuckies" überschwemmen Dorstfeld - Polizei bittet um Aufmerksamkeit und Hinweise

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0260

Zurzeit stellt die Dortmunder Polizei eine erhebliche Zunahme von so genannten "Spuckies" und rechtsextremen Sprühaktionen im Dortmunder Stadtteil Dorstfeld fest.

Die als Spuckies bezeichneten kleinen Aufkleber mit Wahlwerbeinhalten der Partei "Die Rechte" wurden von bisher Unbekannten an ungezählten Laternenmasten, Verkehrsschildern und anderen Flächen angeklebt und stehen nach Einschätzung der Polizei im Zusammenhang mit der bevorstehenden Kommunalwahl.

In den Mittagstunden des 18.02.2014 erhielt die Polizei den Hinweis, dass drei Männer einen Laternenmast an der Wittener Straße beklebten.

Im Rahmen einer Fahndung konnten wenig später drei Männer aus dem rechtsextremen Lager angetroffen werden, die im Verdacht stehen, die Spuckies geklebt zu haben. Entsprechende Aufkleber hatten sie in den Taschen.

Die Polizei möchte darauf hinweisen, dass in enger Kooperation mit der Stadt Dortmund dieses Verhalten als Ordnungswidrigkeit zur Anzeige gebracht und auch unmittelbar mit einem dreistelligen Bußgeld geahndet wird. Im Wiederholungsfall wird das Bußgeld deutlich erhöht. Außerdem wird die Stadt Dortmund konsequent alle weiteren ordnungsrechtlichen Möglichkeiten zur Unterbindung solcher rechtswidriger Aktionen ausschöpfen. Darüber hinaus werden die Aufkleber kostenpflichtig entfernt.

Wir bitten die Bewohner um Aufmerksamkeit und um Hinweise, wenn sie Klebeaktionen beobachten. Die Polizei ist rund um die Uhr unter der Rufnummer 110 erreichbar und geht diesen Hinweisen sofort nach.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Wolfgang Wieland
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: