Polizei Dortmund

POL-DO: Drei Leichtverletzte und 23.000 Euro Sachschaden nach Unfall in Hörde

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0257

Bei einem Verkehrsunfall in Dortmund-Hörde am heutigen Morgen, den 20. Februar 2014, um 8.05 Uhr, sind drei Dortmunder leicht verletzt worden - ein Kind blieb glücklicherweise unverletzt.

Zur Unfallzeit war ein 37-jähriger Dortmunder mit seiner 5-jährigen Tochter in einem Toyota Avensis auf der Nortkirchenstraße in Richtung Süden unterwegs. Zwischen der Bushaltestelle "Nortkirchenstraße" und der Auffahrt zur Bundesstraße 54 wollte er wenden, dazu hielt er seinen Wagen an. Eine 34-Jährige aus Dortmund, die gerade in ihrem Fiat 500 hinter dem Avensis fuhr, bremste ab. Das Abbremsen bemerkte wiederum ein 50-jähriger Dortmunder in seinem Lkw zu spät und prallte in den Fiat 500 vor ihm. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Fiat schließlich gegen den Toyota.

Alle drei Fahrzeugführer verletzten sich hierbei leicht, wobei ein Rettungswagen die 34-Jährige vorsorglich in ein Krankenhaus brachte. Das Mädchen blieb zum Glück unverletzt.

Es entstand ein polizeilich geschätzter Sachschaden von 23.000 Euro. Der Lkw und der Fiat 500 waren nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam zu leichten Verkehrsstörungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Vorderderfler
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: