Polizei Dortmund

POL-DO: Handyraub zum Nachteil einer 15-Jährigen - Unbekannte Zeugen schlugen die Täter in die Flucht

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0253

Zu einem Raubüberfall auf eine 15-jährige Dortmunderin kam es am 19.02.2014 im Bereich Borsigstraße/Gronaustraße in Dortmund, das Objekt der Begierde war das Smartphone der Geschädigten.

Im Tatzeitraum 07.35 bis 07.55 Uhr war die 15-Jährige auf dem Schulweg auf der Borsigstraße in Richtung Brunnenstraße unterwegs. Sie hatte ihr Handy in der Hand und überholte in Höhe Brunnenstraße zwei bislang unbekannte Männer.

Diese, offensichtlich das Handy bemerkend, packten die Jugendliche von hinten und drückten sie zu Boden. Die Täter entrissen ihr das Handy und flüchteten in Richtung Gronaustraße.

Auf das Geschehen wurden mehrere Zeugen aufmerksam, zumindest zwei Insassen eines vorbeifahrenden PKW stiegen aus und verfolgten die Flüchtigen ein kurzes Stück. Nachdem die Räuber das Handy wegwarfen, brachen die Zeugen auch ihre Verfolgung ab und gaben der 15-Jährigen das Smartphone zurück.

Die Polizei sucht nunmehr nicht nur die unbekannten Tatverdächtigen, sondern auch die hilfsbereiten Zeugen, deren Personalien hier nicht vorliegen.

Die 15-jährige Geschädigte beschreibt die Täter wie folgt:

   -	ca. 165 - 175 cm groß, schlanke Figur, 19 - 23 Jahre alt, beide 
bekleidet mit blauer Jeanshose, ein Täter trug eine schwarze 
hüftlange Jacke mit Kapuze, der zweite Täter eine schwarze Jacke und 
darunter eine weiße Jacke mit weißer Kapuze. 

Die Zeugen aus dem Fahrzeug, aber auch weitere Zeugen, werden gebeten, sich an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 132-7441 zu wenden

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 10259
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: