Polizei Dortmund

POL-DO: Handtaschenraub - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0250

Ein unbekannter Straßenräuber riss gestern Vormittag, 19. Februar 2014, 10.10 Uhr, in Dortmund - Körne auf dem Körner Hellweg einer Rentnerin die Handtasche aus der Hand und flüchtete.

Nach Aussage der Geschädigten, einer 65-Jährigen aus Dortmund, lief sie auf dem Gehweg des Körner Hellweg, zwischen der Polizeiwache und der Stuttgarter Straße. Vor einem Kiosk kamen ihr auf dem Bürgersteig zwei junge Männer entgegen. Plötzlich riss ihr einer der beiden Männer, die Handtasche aus der linken Hand und flüchtete. Der Begleiter des Räubers, zeigte sich deutlich erschrocken, so die 65-Jährige. Augenscheinlich schien der junge Mann völlig überrascht von dem Verhalten seines Begleiters. Er bedeutete der Geschädigten, dass er ihre Handtasche zurückholen wolle und nahm die Verfolgung seines Begleiters auf. Wenig später kehrte der Unbekannte zu der Dortmunderin ohne ihre Tasche zurück. Der Begleiter und Zeuge der Tat gab gegenüber dem Opfer an, dass er den Täter kennen würde. Erst beabsichtigte der junge Mann sie noch zur Polizeiwache begleiten. Plötzlich meinte er jedoch den Täter gesehen zu haben und rannte in dessen vermutliche Richtung weg. Der Zeuge der Tat tauchte daraufhin nicht mehr auf.

Den Täter beschreibt die Dortmunderin als 16 bis 17 Jahre alt, ca 170 - 175 cm groß, schlank und mit schwarzen, lockigen Haaren die über die Ohren reichten. Bekleidet war der Täter mit einem schwarzes Basecap auf dem Kopf und schwarzer Hose, einem schwarzen dünnen Blouson mit weißen und roten Emblemen.

Der Begleiter und Zeuge der Tat, wird ebenfalls als zwischen 16 und 17 Jahren alt, 170 bis 175 cm groß, etwas kräftiger als der Handtaschenräuber und mit schwarzen, kurz geschnittenen Haaren beschrieben. Er trug ebenfalls ein schwarzes Basecap auf dem Kopf und ein schwarzes Blouson mit weißen und roten Emblemen.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Begleiter des Handtaschenräubers, die Hinweise auf die Identität, oder den Aufenthaltsort des Täters geben können, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: