Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei nimmt Dealer ins Visier - Vier Festnahmen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0237

Einsatzkräfte der Hundertschaft, des Schwerpunktdienstes Nord und zivilen Beamten der Wache Nordstadt, nahmen heute, 17. Februar 2014, von 10.00 bis 15.00 Uhr, im Rahmen eines Einsatzes zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, mehrere Drogenhändler in Dortmund, Münsterstraße ins Visier.

Auf dem Josefskirchplatz in der Fußgängerzone Münsterstraße, nahmen die zum Teil verdeckt operierenden Polizeikräfte nach kurzer Observation insgesamt vier Tatverdächtige vorläufig fest. Gegen das Quartett leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Marihuana ein. Diensthund "Klitschko" entdeckte im Umfeld des Kirchplatzes noch vier weitere "Drogenbunker". Insgesamt wurden ca. 20 weitere Verkaufseinheiten sichergestellt.

Von dieser Örtlichkeit meldeten aufmerksame Bürger der Polizei immer wieder, dass dort verdächtige Personen in der Öffentlichkeit Handel mit Marihuana betreiben. Viele der Anwohner fühlten sich durch die Anwesenheit dieser Personen und ihrer Kunden verunsichert. Während der polizeilichen Maßnahmen blieben zahlreiche Bürger stehen und verfolgten sehr interessiert das Geschehen. Einer der Tatverdächtigen soll am morgigen Tag dem Haftrichter vorgeführt werden, die anderen drei mutmaßlichen Drogendealer bleiben zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend im Polizeigewahrsam.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: