Polizei Dortmund

POL-DO: Versuchter Raub - Geschädigter durch Schläge und Tritte verletzt - ein Tatverdächtiger festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0209

Zu einem versuchten Handyraub kam es heute Nacht (14.02.2014),gegen 01.46 Uhr,auf der Holsteiner Straße in Dortmund-Mitte. Dabei wurde ein 41-Jähriger Mann aus Castrop-Rauxel von zwei Männern massiv durch Schläge und Tritte attackiert und dabei verletzt.

Einer der Täter hatte das Handy bereits an sich genommen. Dennoch gelang es nach Angaben des Geschädigten sein Handy wieder an sich zu nehmen und dann vom Tatort zu fliehen. Während der Flucht alarmierte er die Polizei.

Mit dem Geschädigten an Bord eines Streifenwagens wurde die nähere Tatortumgebung auf der Suche nach den Tätern abgefahren. Im Bereich der Mallinckrodtstraße gelang dann die Festnahme zweier Tatverdächtiger. Es handelt sich dabei um einen 32-jährigen und einen 29-jährigen Dortmunder.

Auf der Polizeiwache gab der 41-Jährige an, dass nur der 32-Jährige an der Tat beteiligt gewesen sein soll. Daraufhin wurde der 29-Jährige entlassen.

Der 32-Jährige Mann wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Der Mann ist in der Vergangenheit mehrfach wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten. Mangels Haftgründe musste er anschließend wieder entlassen werden.

Der Castroper erlitt durch den Angriff Prellungen und Schürfwunden und will selbständig einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: