Polizei Dortmund

POL-DO: Räuberische Erpressung - Opfer mit Schusswaffe bedroht

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0178

In den heutigen Nachstunden des 07.02.2014, 02.25 Uhr, wurde ein 33-jähriger Dortmunder Opfer einer räuberischen Erpressung. Die Tat ereignete sich in Dortmund-Körne auf dem Körner Hellweg in Höhe der Berliner Straße.

Nach Angaben des Dortmunders wurde er plötzlich durch einem Unbekannten von vorne mit einer Schusswaffe bedroht. Ein zweiter Täter positionierte sich von hinten. Das Opfer wurde aufgefordert, sein Bargeld aus der Geldbörse zu holen. Dieser Vorgang dauerte den Tätern offenbar zu lange. Einer von ihnen griff dem Dortmunder in die Hosentasche und holte selbst die Geldbörse heraus. Er entnahm daraus einen 50-Euro-Schein. Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten auf dem Körner Hellweg in westlicher Richtung.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter :( Waffenträger ) soll etwa 25 - 35 Jahre alt sein. Er hat eine schlanke Figur und kurzes, gelocktes schwarzes Haar. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans, dazu trug er eine dunkle Jacke.

2. Täter: ebenfalls zwischen 25 - 35 Jahre alt. Er hat eine stabile Figur und war u.a. mit einer weißen Jacke bekleidet. Zudem trug er ein graues Basecap.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0231) 132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: