Polizei Dortmund

POL-DO: 03.02.2014, 08.50 Uhr Dortmund-Aplerbeck, Schweizer Allee Räuberische Erpressung - Unbekannte Täter erbeuteten Handy eines Schülers

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0157

Opfer einer räuberischen Erpressung wurde am gestrigen Montag, den 03.02.2014, gegen 08.50 Uhr, ein 15-jähriger Schüler. Die Tat ereignete sich auf dem Verbindungsweg von der Schweizer Allee (neben dem Skaterpark), als der Schüler mit seinem Fahrrad in Richtung Realschule abbiegen wollte.

Nach Angaben des Jungen sah er zunächst eine Person auf dem Verbindungsweg. Als er an dem Unbekannten vorbeifahren wollte, hielt ihn die Person auf. Eine weitere Person tauchte von hinten auf und hielt das Fahrrad fest. Der erste Täter hielt ein Messer in Richtung des Schülers und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als das Opfer den Besitz von Bargeld verneinte, das Messer aber weiterhin auf den 15-Jährigen gerichtet war, übergab der 15-Jährige sein Handy. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute.

Der Geschädigte beschreibt den Haupttäter als 15 -17 jährigen Jugendlichen, südländische Erscheinung, der zwischen 1.75 -1.80 m groß gewesen sein soll. Er hatte braune Augen, kurze wellige schwarze Haare und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war der Unbekannte mit einer hellen Jeansjacke und einem Kapuzenpulli.

Der zweite Täter war ebenfalls zwischen 15 -und 17 Jahre alt, 175 - 1.80 m groß. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor.

Wer Zeuge der Tat wurde oder sonstige Hinweise zur Tatklärung geben kann wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: