Polizei Dortmund

POL-DO: Seniorin in eigener Wohnung überfallen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0142

Eine Rentnerin ist am Donnerstagnachmittag, den 30. Januar 2014, gegen 16.15 Uhr, von einer Unbekannten an ihrer Wohnungstür an der Düsterstraße in Dortmund-Mitte überrascht und beraubt worden.

Nichts ahnend kehrte die 87-jährige Dortmunderin von ihrem Einkauf zurück. Plötzlich überraschte sie eine unbekannte Frau an der Tür. Unter dem Vorwand Einkaufstüten in die Wohnung zu tragen, überlistete die Unbekannte die Seniorin und gelangte in die Wohnräume. Damit nicht genug, drängte sie die 87-Jährige in ihre Küche und lenkte sie ab. Die Seniorin erkannte die verdächtige Lage. Nachdem sie die Küche verlassen hatte, stellte sie fest, dass ihre Sparbücher entwendet wurden.

Sie kann die Tatverdächtige als mittelgroß mit einer stabilen Figur beschreiben. Die Unbekannte trug zur Tatzeit eine bräunliche Jacke und ein Basecap.

Ihre Polizei rät:

Trickdiebe und -betrüger nutzen die Arglosigkeit vor allem älterer Menschen gerne aus und bestehlen oder betrügen sie in ihren eigenen Wohnungen. Erstes Ziel der Täter ist: Sie wollen eingelassen werden, damit sie mit dem Opfer allein sind. Dann brauchen sie keine Zeugen und keine Hilfe für das Opfer zu befürchten. Mit Ablenkungsmanövern gelingt es ihnen sogar in Anwesenheit des Opfers, dessen Wohnung zu durchstöbern.

   -	Seien sie Fremden gegenüber grundsätzlich skeptisch. -	Lassen 
sie unbekannte Personen nicht in ihre Wohnung. -	Ziehen Sie bei 
unbekannten Besuchern Angehörige oder Nachbarn hinzu oder bestellen 
Sie sie zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend
ist. -	Wehren Sie sich gegen zudringliche Personen energisch (machen 
Sie laut auf sich aufmerksam, um Hilfe zu erhalten, zeigen Sie 
abweisende Gestik und Mimik). -	Wenden Sie sich an die Polizei, wenn 
Sie befürchten, Opfer einer Straftat zu werden: Notruf 110! 

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: