Polizei Dortmund

POL-DO: Handtaschenraub am helllichten Tag - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0122

Opfer eines Handtaschenräubers wurde heute Vormittag, 28. Januar 2014, 11.30 Uhr, eine 55-jährige Dortmunderin in Dortmund-Hörde auf der Hörder Semerteichstraße.

Nach eigener Aussage der Geschädigten und ersten Zeugenschilderungen befand sie sich auf dem Gehweg, als sie von hinten ein Ziehen am Schulterriemen ihrer Handtasche merkte.

Dann verspürte sie einen kräftigen Ruck und jemand riss ihr von hinten die Tasche von der Schulter. Die 55-Jährige stürzte durch zu Boden und verletzte sich an Hand, den Knien und der Nase.

Den unbekannten Täter sah sie nur noch von hinten, wie dieser in Richtung Post / Penningskamp flüchtete.

Zu diesem Zeitpunkt gingen zwei Zeugen, entgegen der Fluchtrichtung des Täters, die Hörder Semerteichstraße entlang. Hierbei lief ihnen der Räuber förmlich in die Arme. Einer der beiden Zeugen, forderte den Unbekannten auf, die Handtasche auszuhändigen. Der Räuber kam zwar dieser Aufforderung sofort nach, riss sich dann aber aus dem Griff des Zeugen los und flüchtete ohne Beute weiter in Richtung Norden.

Der Zeuge gab der Geschädigten, die ganz in der Nähe stand, ihre Handtasche wieder zurück.

Der Täter wird als 18-19 Jahre alt, schlank, sowie circa 180 cm groß beschrieben. Er hatte mittelblonde Haare, trug eine blaue Jacke, blaue Jeans und hatte ein gepflegtes Äußeres.

Zeugen, die Hinweise auf die Identität, die weitere Fluchtrichtung, oder den Aufenthaltsort des flüchtigen Täters geben können, wenden sich bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: