Polizei Dortmund

POL-DO: Rekonstruktion eines tödlichen Verkehrsunfall - B1 muss gesperrt werden

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0117

Mit der Pressemeldung, laufende Nummer 1490 ( http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2600376/pol-do-verkehrsunfall-mit-todesfolge-fussgaenger-verstorben ), berichteten wir am 17.11.2013 über einen Verkehrsunfall auf dem Westfalendamm, bei dem ein Fußgänger getötet wurde.

Im Rahmen eines Unfallrekonstruktionsgutachtens muss am 28.01.2014, gegen 23:00 Uhr, die Richtungsfahrbahn Unna der Bundesstraße 1 für 30 - 60 Minuten voll gesperrt werden.

Zur Klärung des Unfallhergangs werden in dieser Zeit gutachterliche Nachtsichtversuche vorgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Vorderderfler
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: