Polizei Dortmund

POL-DO: Folgemeldung - Schwerer Verkehrsunfall

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0108

Wie mit Pressemeldung laufende Nummer 0107 berichtet, prallte heute Nachmittag, 24. Januar 2014, 15.03 Uhr, bei Witten auf der A43 in Richtung Wuppertal, zwischen den Anschlussstellen Witten Herbede und Witten Heven, aus bisher unbekannter Ursache ein LKW auf ein Stauende .

Nach neuesten Erkenntnissen hat sich die Zahl der Verletzten auf drei leichtverletzte und eine schwerverletzte Person verändert.

Nachdem beide Fahrtrichtungen ( Münster und Wuppertal )komplett gesperrt wurden, steht die Freigabe der Richtungsfahrbahn Münster unmittelbar bevor. Die Richtungsfahrbahn Wuppertal bleibt gesperrt.

Ein Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden nach wie vor gebeten die Unfallstelle großräumig zu umfahren. An dieser Stelle noch einmal ein dringende Bitte von Feuerwehr und Polizei: Halten sie bitte eine Rettungsgasse für nachfolgende Einsatz - und Rettungswagen frei!

Wir berichten nach!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: