Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070525 - 0603 Frankfurt-Ginnheim: "Nur schlecht geträumt!"

    Frankfurt (ots) - Auf dem Weg zur Arbeit hörte heute früh gegen 04.20 Uhr eine in Ginnheim wohnende Frau Hilferufe aus der Nachbarwohnung. Dort wohnt ein älteres Ehepaar.

    Da die Frühaufsteherin vermutete, der Frau oder dem Mann könne etwas zugestoßen sein, alarmierte sie die Polizei. Vor Ort entsandte Beamte des 12. Reviers klingelten dann auch vergeblich. Also rückte die verständigte Feuerwehr an und öffnete die Tür.

    Kurz darauf stand den Uniformierten die völlig verdutzte und ahnungslose Mieterin gegenüber und wusste nicht so recht, wie ihr geschah. Als ihr erläutert wurde, weshalb Polizei und Feuerwehr in ihrer Wohnung waren, erklärte die schlaftrunkene Frau den schmunzelten Rettern, sie habe schlecht geträumt und dabei offenbar um Hilfe gerufen.

    Schnell wechselten die Feuerwehrbeamten noch das Schloss der Eingangstür und rückten wieder ab, damit die Frau ihren Schlaf fortsetzen konnte. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: