Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070520 - 0585 Flughafen: Nach der Landung auf Rhein-Main - Jumbo-Jet kam trotz Schadens am Triebwerk sicher zum Stehen

    Frankfurt (ots) - Sachschaden von noch unbekannter Höhe ist in den heutigen frühen Morgenstunden an einem Frachtflugzeug nach dessen Landung auf der Südbahn des Frankfurter Flughafens entstanden. Die Boeing 747 kam aus Dubai und landete gegen 06.41 Uhr. Als der Pilot nach dem Aufsetzen den Umkehrschub einschaltete, löste sich aus bislang noch unbekannten Gründen die Umkehrschubeinheit des linken inneren Triebwerkes, prallte anschließend gegen eine Gondel der linken Tragfläche und riss diese ab. Beide Teile kamen auf der Rollbahn zum Liegen. Trotz des Schadens, den der Pilot nur als kleinen Ruck wahrgenommen hatte, kam das Flugzeug sicher zum Stehen. Ein Mitarbeiter im Tower der den Vorfall beobachtet hatte ließ die Südbahn sofort sperren. Nach einer Begutachtung am Schadensort wurde das Flugzeug auf eine Parkposition geschleppt. Personen wurden nicht verletzt. Die Landebahn musste bis kurz vor 08.00 Uhr gesperrt werden. Nach Auskunft der Fraport AG kam es zu keinen Verspätungen im Flugverkehr, da dieser über die Nordbahn abgewickelt wurde(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: