Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070329 - 0365 Bahnhofsgebiet: Räuberin auf frischer Tat geschnappt

Frankfurt (ots) - Unter den Augen der Polizei hat eine 30-jährige wohnsitzlose Frankfurterin am frühen Mittwochmorgen im Bahnhofsgebiet einen 68-jährigen Mann beraubt und vorübergehend 320,-Euro erbeutet. Die Tat ereignete sich gegen 03.00 Uhr an einem Geldautomaten in der Kaiserstraße. In dem Augenblick, als der Automat die abgehobenen 320,-Euro auszahlte, griff die Frau den 68-Jährigen von hinten an, schubste ihn stark und nahm die Geldscheine im Ausgabefach an sich. Lange konnte sie sich des Raubgutes allerdings nicht "erfreuen", denn sofort waren zwei Zivilfahnder des Sonderkommandos Süd zur Stelle, die den Vorfall beobachtet hatten. Sie nahmen die drogenabhängige Frau fest und händigten dem Überfallenen noch an Ort und Stelle das geraubte Bargeld wieder aus. (Manfred Feist, 069-755 82117) Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: