Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070308 - 0276 Frankfurt-Hauptbahnhof/Farbwerke: Bedrohung mit Schusswaffe

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 7. März 2007, gegen 19.05 Uhr betrat eine 40-jährige Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis im Frankfurter Hauptbahnhof die S-Bahn der Linie 2 in Richtung Niedernhausen.

    Im Abteil stieß sie gegen zwei dort mitten im Flur abgestellte Mountainbikes, welche einem jungen Paar gehörten. Als sie die beiden auf die derart abgestellten Fahrräder ansprach, wurde sie von den beiden auf das Übelste gedemütigt und beleidigt, ohne das jemand der anderen Reisenden der 40-Jährigen zur Seite gestanden hätte.

    Damit hatte sich die Situation jedoch noch nicht erschöpft. Sie gipfelte darin, dass der junge Mann im S-Bahnhof Farbwerke eine Pistole zückte, diese durchlud und schließlich der Geschädigten an den Kopf hielt. Unter wiederum übelsten Beschimpfungen und der Bemerkung, dass "sie weg müsse!", verließen die beiden an dem genannten Bahnhof den Zug. Bis die beiden den Zug endlich verlassen hatten, zielten sie mit der Waffe auf die Frau.

    Weder eine Nahbereichsfahndung noch die Überwachung der Bahnhöfe und Befragung von Passanten führten  auf die Spur des Pärchens.

    Die Beiden werden wie folgt beschrieben:

    Männlich, Türke oder Marokkaner, etwa 22-25 Jahre alt mit auffallend vielen großen Muttermalen im Gesicht. Wirrer Blick. Bekleidet mit dunkler Jacke mit dem Union Jack auf der rechten Vorderseite und dem weißen Schriftzug "Retro" hinten. Weiße, schirmlose Gebetsmütze mit roter Krempe, helle Jeans. Führte die Pistole sowie ein Mountainbike mit roter Lenkertasche mit sich.

    Weiblich, möglicherweise Rumänin. Lange, dunkle Haare, zum Pferdeschwanz gebunden. Bekleidet mit blauen Jeans und weißer Strickjacke. Führte eine dunkle Sportjacke sowie ebenfalls ein Mountainbike mit sich.

    Sachdienliche Hinweise zu den beiden Personen erbittet das 17. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511700. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: