Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070306 - 0258 Nordwestzentrum: Isabella verschlief den Ladenschluss - mehr als 8 Stunden auf Toilette eingesperrt

Frankfurt (ots) - Isabella M. (39) aus Carbonara/Italien suchte am Montagabend gegen 20.15 Uhr die Damentoilette eines Einkaufsmarktes im Nordwestzentrum auf - und schlief prompt ein. Weil unter dem Einfluss einer nicht eben geringen Menge genossenen Alkohols "stehend", verfiel sie allerdings in einen solch' tiefen Schlaf, dass sie sitzen blieb - bis zum nächsten Tag. Bereits am Abend zuvor hatten Mitarbeiter des Geschäftes sowohl den Laden als auch die Toilettenanlage geschlossen - Feierabend eben. Und um 22.00 Uhr verlosch, elektronisch gesteuert, das Licht im Supermarkt, was ganz sicher auch den Tiefschlaf der alkoholisierten Isabella noch verstärkt haben dürfte. Heute Morgen gegen 04.00 Uhr wachte sie schließlich auf, nach wie vor alkoholisiert, leicht desorientiert und unfreiwillig eingesperrt in einen kleinen dunklen Raum, der sich nach Kundentoilette anfühlte. Sie traf dann intuitiv eine richtige Entscheidung, wählte die Nummer des Notrufes 112 und schilderte dem Gesprächspartner, immer noch mit schwerer Zunge, die Umstände ihrer misslichen Lage. Dem auch für Fälle sprachlicher Unzulänglichkeiten als Folge übermäßigen Alkoholgenusses ausgebildeten Notruf-Personal gelang es durch sensible Befragung, den Sachverhalt zu eruieren. Und keine 40 Minuten später wurde die Hilfe suchende Frau von Polizei und Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes befreit. Im Einsatzbericht der eingesetzten Beamten vom 14. Revier heißt es treffend: "Im Anschluss an die notwendige Personalienfeststellung konnte die Dame, nach ihrer freiwilligen Selbstausnüchterung, ohne weitere Probleme ihren Heimweg antreten. Sowohl die Toilettenanlage als auch die Dame nahmen bei der Aktion keinen Schaden". Na dann..... (Manfred Feist / 755-82117) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: