Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070305 - 0252 Frankfurt-Dornbusch: Kioskbesitzer überfallen und beraubt

    Frankfurt (ots) - Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kioskbesitzer im Stadtteil Dornbusch erbeutete in den heutigen Morgenstunden ein bislang unbekannter Täter eine Bargeldsumme von rund 2.200 EUR.

    Nach Angaben des Geschädigten hatte er gegen 07.15 Uhr seinen Kiosk geöffnet und sich anschließend in einen Nebenraum begeben. Als er wenig später wieder in den eigentlichen Verkaufsraum zurückkam, stand ihm plötzlich ein unbekannter und mit einem Teppichmesser bewaffneter Mann gegenüber. Er  forderte ihn auf, sich in den Toilettenraum zu begeben. Dort wurde der Geschädigte eingeschlossen. Anschließend raubte der Täter das Geld aus der Ladenkasse und flüchtete. Als kurz darauf eine Passantin an dem Kiosk vorbeiging, hörte sie Hilfeschreie aus dem Kiosk und verständigte die Polizei.

    Nach Angaben des Geschädigten soll es sich bei dem mutmaßlichen Räuber um einen etwa 20 Jahre alten und ca. 170 cm großen Mann gehandelt haben. Bekleidet war der Unbekannte u.a. mit einer Jeans. Bewaffnet mit einem Teppichmesser. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: