Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070215 - 0187 Höchst: Tödlich verletzter Fußgänger identifiziert Bezugs-Meldung 070214-0183 vom 14.02.2007

    Frankfurt (ots) - Der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der Autobahn A 66 in Höhe der Anschlussstelle Höchst tödlich verletzte Fußgänger konnte identifiziert werden.

    Bei dem Toten handelt es sich um einen 46 Jahre alten Mann, der im Stadtteil Höchst alleine gelebt hat. Er wurde am 02.02.2007 als vermisst gemeldet, nach dem er einige Tage nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen war.

    Die Ermittlungen der Polizei lassen darauf schließen, dass sich der Mann das Leben nehmen wollte. Die Hintergründe dürften vermutlich in seinem privaten Bereich liegen.  Wie berichtet, war er zu Fuß auf die Autobahn gelaufen und dort zunächst von einem Pkw und dann von einem Sattelzug erfasst worden.

    (André Sturmeit, Tel. 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: