Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070123 - 0088 Frankfurt/Nieder-Eschbach: Einbruch in Kindertagesstätte - Räumlichkeiten verwüstet

    Frankfurt (ots) - Bislang unbekannte Täter drangen zwischen Montag, dem 22. Januar, 18.00 Uhr und Dienstag, dem 23. Januar 09.30 Uhr, in eine Kindertagesstätte im Ben-Gurion-Ring ein. Über der Einrichtung befinden sich noch mehrere Wohnungen, nebenan eine Gaststätte.

    Zugang verschafften sich die Täter über die Rückseite des Gebäudes. Dort schlugen sie das neben dem Notausgang befindliche Doppelglasfenster ein, öffneten es und drangen in die Räumlichkeiten vor. Offensichtlich begaben sie sich zunächst in das Büro der Tagesstätte, welches sie regelrecht verwüsteten.

    Sämtliche dort befindlichen Schränke wurden aufgebrochen und alle Akten über den Boden verstreut. Drei TFT-Bildschirme wurden eingeschlagen, die dazugehörigen Rechner aufgeschraubt und demoliert. Weiterhin wurden ein hochwertiger Drucker, ein Anrufbeantworter und ein Kassettenrekorder zerstört. Eine Geldkassette wurde aufgebrochen, dass darin befindliche Bargeld in Höhe von 150 EUR entwendet.

    In der Küche nahmen die Täter Milch, Essig und Öl an sich und schütteten es in ein Aquarium in dem Putzerfische gehalten wurden. Die Tiere verendeten. Im Toilettenraum wurde die Handwaschseife auf den Boden geschüttet, im Büro und im Flur wurden aus schwerem Kartonpapier gefertigte Plakate vermutlich mittels Feuerzeug entzündet. Die Asche lag auf dem Boden, die Wände sind verrußt.

    Vermutlich flüchteten die Unbekannten durch das Fenster eines Gruppenraumes. Dessen Olive war geöffnet, das Fenster lehnte nur an.

    Die Frankfurter Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können oder sonstige in diesem Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Die Hinweise werden erbeten an das 15. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511500 oder an den Kriminaldauerdienst unter 069-75554510.

    Durch den Einbruch und Vandalismus entstand ein Sachschaden von über 8.000 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: