Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070101 - 0005 Sachsenhausen: Versuchtes Tötungsdelikt - tatverdächtiger Messerstecher ermittelt und festgenommen

    Frankfurt (ots) - Bei einer Messerstecherei ist heute Morgen ein bislang unbekannter Mann durch mehrere Stiche schwer verletzt worden.

    Zeugen hatten gegen 04.40 Uhr die Polizei alarmiert und eine tätliche Auseinandersetzung vor einem Lokal in der Klappergasse gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei wurde eine schwerverletzte Person, die mehrere Messerstiche im Unterleib aufwies, angetroffen. Der Mann musste nach notfallmedizinischer Erstversorgung stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Er ist derzeit nicht ansprechbar.

    Der mutmaßliche Messerstecher war bereits geflüchtet.

    Nach umfangreichen Ermittlungen und Zeugenvernehmungen gelang es inzwischen, den Tatverdächtigen zu identifizieren. Es handelt sich um einen 27-jährigen polizeibekannten Kolumbianer, der heute Vormittag von Beamten des Sonderkommandos Süd und der Mordkommission in seiner Sossenheimer Wohnung angetroffen und festgenommen wurde.

    Die Ermittlungen zum Hintergrund der Tat und zur Identitätsfeststellung des Opfers dauern zurzeit noch an.

    (Manfred Feist / 755-82110)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: