Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061123 - 1249 Bahnhofsgebiet: Franzose mit Drogen und Schusswaffe vorläufig festgenommen

    Frankfurt (ots) - Gestern Morgen gegen 09.00 Uhr wurden Polizeibeamte auf einen 26-jährigen Franzosen mit nordafrikanischer Herkunft aufmerksam, als dieser im Bereich der Elbestraße mit dem Drogenmilieu zugehörigen Personen Kontakt hatte.

    Bei der Personenkontrolle des Mannes konnte sich dieser nicht ausweisen und führte die Beamten zu seinem in der Nähe geparkten Pkw. Hier befanden sich aber nicht nur der französische Ausweis des Mannes sondern auch noch andere bemerkenswerte Sachen. Die Beamten staunten beim Anblick von 183 Gramm Cannabis unter der Fußmatte nicht schlecht und setzten so inspiriert ihre Suche im Pkw fort. Die weitere Durchsuchung des Fahrzeuges förderte umfangreiches benutztes Einbruchwerkzeug sowie eine im Motorraum versteckte scharfe Pistole der Marke Browning Kal. 6.35 mm nebst Magazin zu Tage.

    Der Franzose wurde vorläufig festgenommen und wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zu möglichen Einruchstatorten werden intensiv fortgeführt.

    (André Sturmeit, Tel. 069-755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: