Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061119 - 1232 Höchst: Verdacht des Trickdiebstahls

    Frankfurt (ots) - Rund 500 Euro büßte am Freitagnachmittag in Höchst eine 74-jährige Frau aus Frankfurt bei einem Trickdiebstahl ein.

    Nach Angaben der Geschädigten hatte sie gegen 16.40 Uhr bei einer Bankfiliale das Geld abgehoben und es in ihrer Handtasche verstaut. Anschließend begab sie sich in eine Bäckerei. Dort trat plötzlich eine unbekannte Frau von hinten an sie heran, drängelte sich an sie und verwickelte gleichzeitig die Verkäuferin des Geschäftes in ein Gespräch. Dabei muss es der Täterin gelungen sein, der 74-Jährigen ihr Geld aus der Handtasche zu entwenden. Erst als die Frau wieder zuhause war, musste sie  feststellen, dass sie bestohlen worden war.

    Bei der Täterin soll es sich um eine 20 bis 25 Jahre alte Frau gehandelt haben. Sie hatte dunkle Haare sowie ein dickes, rundes Gesicht und war mit einer dunkle Jacke sowie einer blauen Jeans bekleidet(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: