Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061020 - 1110 Innenstadt: Falsche Polizisten bestahlen asiatische Touristen

    Frankfurt (ots) - Erneut sind asiatische Touristen in der Innenstadt Opfer von Trickdieben geworden, die sich als falsche Polizeibeamte ausgaben. Dabei erbeuteten die dreisten Diebe rund 3.000 Euro.

    Ihr erstes Opfer war gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr ein 59 Jahre alter Japaner. Nach Angaben des Geschädigten wurde er in der Domstraße von einem Mann angesprochen, der vorgab, Spanier zu sein und von ihm ein Foto machen wollte. Kurz darauf seien plötzlich zwei weitere Männer auf ihn zugekommen und hätten ihn vor dem "Spanier" gewarnt. Die Männer gaben sich als Polizeibeamte aus, legitimierten sich mit einer Karte sowie einem kleinem Bild und verlangten den Ausweis des Geschädigten. Weiterhin tasteten sie den Geschädigten an der Oberbekleidung ab und zogen ihm anschließend aus der rechten Jackeninnentasche seine Geldbörse heraus, durchsuchten diese und gaben sie ihm anschließend wieder zurück. Danach verschwanden die Männer. Erst danach stellte der Japaner fest, dass man ihm 150.000 japanische Yen (rund 1.000 Euro) gestohlen hatte.

    Bei den falschen Polizisten soll es sich um drei Männer im Alter zwischen 40 und 50 Jahre gehandelt haben, die allesamt auf etwa 165cm groß beschrieben wurden.

    Gegen 18.50 Uhr bestahlen drei falsche Polizeibeamte in der Großen Rittergasse einen 25 Jahre alten taiwanesischen Staatsangehörigen. Nach Angaben des Mannes wurde er zunächst von einem Tatverdächtigen vermutlich in italienischer Sprache angesprochen und nach dem Weg gefragt. Im Verlauf des Gesprächs tauchten zwei weitere Männer auf, zeigten dem Chinesen eine grünlichbunte ID-Card und führten eine "Personenkontrolle" durch. Unter dem Vorwand, dass gefälschte Kreditkarten im Umlauf seien, ließ sich einer der Täter den Pass sowie die Bank- sowie die Kreditkarte des 25-Jährigen unter der Angabe der jeweiligen PIN-Nummer aushändigen. Es folgte daraufhin eine verwirrende Überprüfungsaktion durch die Täter. Später wurde dem Opfer die Karten wieder ausgehändigt. Nachdem die Unbekannten verschwunden waren, stellte der Geschädigte  fest, dass mit seiner Bankkarte 2.200 Euro von seinem Konto abgehoben worden waren.

    Bei den Tätern soll es sich um mutmaßliche Italiener im Alter zwischen 27 und 38 Jahre gehandelt haben(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: