Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060919 - 1001 Frankfurt/Bergen-Enkheim: Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung

    Frankfurt (ots) - Der Mieter einer Wohnung im Klingenweg hatte auf dem Balkon im Hochparterre einen Elektrogrill abgestellt. Nach seinen Angaben wurde das Gerät seit Monaten nicht mehr benutzt, stand in der Ecke und war nicht mit dem Stromnetz verbunden.

    Am Dienstag, den 19. September 2006 hielt sich seine 46-jährige Bekannte alleine in der Wohnung auf. Gegen 04.25 Uhr wurde die Frau durch Brandgeruch und laute Geräusche aus dem Schlaf geweckt. Sie musste feststellen, dass die zum Balkon hin gelegene Schlafzimmerscheibe geplatzt war und die draußen stehenden Kunststoffmöbel Feuer gefangen hatten. Die 46-jährige schloss die Tür zu dem nunmehr verrauchten Schlafzimmer und verständigte umgehend die Feuerwehr. Nachdem diese die Flammen gelöscht hatte, konnte festgestellt werden, dass durch Unbekannte der Elektrogrill nun direkt vor die Balkontür gestellt und an die Steckdose angeschlossen war. Das Gerät hatte sich offensichtlich überhitzt und die Kunststoffmöbel in Brand gesetzt. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 15.000 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: