Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060918 - 998 Ginnheim: Nach Platzverweis: Auseinandersetzung auf dem Fußballplatz

Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt das zuständige 12. Revier gegen einen 24-jährigen Mann aus Seckbach. Auf dem Sportplatz der Wilhelm-Eppstein-Straße gegenüber der Bundesbank wurde gestern ein Fußballspiel der Kreisliga A Frankfurt Nordwest zwischen FC Maroc und der SG Harheim ausgetragen. Mitte der zweiten Halbzeit wurde der Seckbacher vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen. Der 24-Jährige verschwand dann auch anschließend in den Umkleidekabinen. Nach Zeugenangaben tauchte er jedoch in der Nachspielzeit bewaffnet mit einem etwa 20cm langen Messer wieder auf, betrat das Spielfeld, ging auf einen Spieler der gegnerischen Mannschaft los, den er offenbar für die Hinausstellung verantwortlich machte und bedrohte diesen mit dem Messer. Schnell entwickelte sich ein verbaler Schlagabtausch, an dem sich auch andere Spieler beider Mannschaften beteiligten. Im weiteren Verlauf soll der 24-Jährige seinem Kontrahenten dann mit dem Griff des Messers gegen die Schläfe geschlagen haben, danach flüchtete er. Die Polizei wurde per Notruf alarmiert. Bei dieser Mitteilung war zunächst von einer Massenschlägerei die Rede gewesen, deshalb rückten die Beamten mit einem größeren Kräfteaufgebot an. Doch kurz nach ihrem Erscheinen konnte die Lage wieder beruhigt werden. Übrigens: Das Spiel endete letztendlich schiedlich, friedlich 2:2 Unentschieden(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: