Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060911 - 968 Autobahn A 3: Lkw-Fahrer schwer verletzt

    Frankfurt (ots) - Heute Vormittag gegen 11.10 Uhr kam es auf der Autobahn A 3 zwischen der Anschlussstelle Kelsterbach und dem Mönchhofdreieck zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw. Hierbei erlitt ein älteres Ehepaar einen Schock und es entstand Sachschaden.

    Der sich bildende Rückstau führte in Höhe des Frankfurter Kreuzes zu einem Folgeunfall am Stauende, bei dem ein anderer Lkw-Fahrer auf einen weiteren Lkw aufprallte. Hier wurde der Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der schwer verletzte Fahrer kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

    Die Autobahn musste für mehrere Stunden teilweise voll gesperrt werden. An der Unfallstelle war Öl ausgelaufen, das mit Bindemittel aufgenommen wurde. Zur Unfallursache bedarf es noch weiterer Ermittlungen.

    Im Anschluss kam es im weiteren Verlauf der A 3 zu mehreren kleinen Unfällen mit Sachschaden innerhalb des Staus, so dass die polizeilichen Maßnahmen zur Stunde andauern.

    Eine Aussage zur Höhe der Sachschäden kann derzeit noch nicht getroffen werden.

    (André Sturmeit, Tel. 069-755 82112)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: