Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060829 - 912 Frankfurt-Fechenheim: Marihuanazuchtanlage gefunden

    Frankfurt (ots) - Am vergangenen Samstag berichteten wir über ein versuchtes Tötungsdelikt, das sich am Abend zuvor in einem Hochhaus an der Hanauer Landstraße zugetragen hatte (siehe auch PB-Nr. 902 vom 26. August 2006). Gegen den Tatverdächtigen, dem vier versuchte Tötungsdelikte zur Last gelegt werden, erging - wie berichtet - inzwischen Haftbefehl.

    Zum Sachverhalt ist noch nachzutragen, dass im Zuge der Täterermittlung in der fraglichen Nacht Polizeibeamte eine Wohnung öffneten und überprüften, auf dessen Inhaber zunächst ein Tatverdacht gefallen war. Zwar hielt sich der Mann zur angegebenen Zeit nicht zu Hause auf. Und im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich auch heraus, dass er mit der Messerstecherei nichts zu tun hatte. Dennoch staunten die Beamten nicht schlecht, nachdem sie im  Zuge der Fahndung dessen Wohnräume betreten hatten:

    Sie fanden nicht weniger als 30 Blumenkästen, die in vorbereiteten Holzregalen fein säuberlich aufgereiht waren und bewiesen, dass es sich bei dem Wohnungsinhaber ganz offensichtlich um einen Marihuana-Hobbygärtner handelte. Denn nicht nur die entsprechenden Pflanzen wuchsen und gediehen. Auch die erste Ernte war bereits vonstatten gegangen und lag zum Konsum bereit - immerhin rund 380 Gramm.

    Die komplette High-Tech-Anlage inklusive Pflanzen, Kübeln, Starkstromanlage, Belüftungseinrichtung und Rohrsystem wurde von Rauschgiftfahndern später demontiert und sichergestellt.

    Gegen den Wohnungsinhaber, einen  bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Frankfurter (26),  leiteten die Kriminalbeamten vom K 64 ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (Manfred Feist , 069-75582117)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: