Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060828 - 909 Nied: 25. Rauschgiftopfer in diesem Jahr

    Frankfurt (ots) - Am 27.08.2006, gegen 07.00 Uhr verständigten Angehörige eines 24-Jährigen Mannes aus Kasachstan die Polizei und teilten mit, dass ihr Sohn, der ebenfalls in der elterlichen Wohnung wohnte, leblos im Bett liegen würde. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach Angaben der Eltern war ihr Sohn seit Jahren Heroin- und Crackabhängig und  HIV infiziert. Auf dem angrenzenden Balkon und im Badezimmer wurden zahlreiche benutzte Einwegspritzen sichergestellt. Bei den anschließenden polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Geschädigte sich in letzter Zeit am Frankfurter Hauptbahnhof mit Rauschgift versorgt hatte. Die Ermittlungen dauern an.

    Im Vergleichszeitraum 2005 wurden in Frankfurt 15. Rauschgifttote registriert. (Franz Winkler/069/755 82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: