Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060710 - 748 Frankfurt-Flughafen: Trickbetrüger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Gestern Nachmittag wurde durch Beamte des 19. Polizeireviers ein 42-jähriger niederländischer Staatsangehöriger vorläufig festgenommen.

    Der Mann steht im Verdacht, zusammen mit zwei weiteren bislang unbekannten Mittätern bei dem Verkauf von aus Afrika stammendem Goldstaub eine deutsche Investorengruppe um 100.000.- EUR betrogen zu haben.

    Die Verkaufsverhandlungen sowie die Übergabe der Ware bzw. des Geldes fanden bereits im Mai dieses Jahres in Holland statt. Den Ermittlungen zufolge hatten die Anbieter den Investoren zunächst eine Goldstaubprobe übergeben, später dann aber die eigentliche Lieferung von ca. 20 kg Goldstaub vertauscht. Ein Test der Ware deutete schon auf Grund des Gewichtes auf Messing bzw. Kupfer hin.

    Einer der Betrogenen erkannte gestern rein zufällig den 42-Jährigen auf dem Flughafen wieder und ließ ihn festnehmen.

    Er wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen nach den Mittätern dauern an.

    (Manfred Vonhausen / 069 - 75582113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: