Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060707 - 740 Frankfurt-Ostend: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 7. Juli 2006, gegen 09.35 Uhr befuhr ein 32-jähriger Offenbacher mit seinem Pkw der Marke Lada die Flößerbrücke in Richtung Stadtmitte auf dem rechten von drei Fahrstreifen. Mit in seinem Wagen befand sich noch seine 25-jährige Ehefrau.

    Zum gleichen Zeitpunkt befuhren eine 63-Jährige aus Rodenbach mit ihrem VW-Kombi sowie ein 30-jähriger Frankfurter mit seinem Kleinkraftrad der Marke Italjet in der genannten Reihenfolge die Straße Schöne Aussicht in Richtung der Sonnemannstraße.

    Im Kreuzungsbereich Schöne Aussicht/Obermainanlage/Flößerbrücke kam es dann zum Zusammenstoß des Ladas mit dem VW-Kombi. Möglicherweise hatte der 32-jährige Ladafahrer das Rotlicht der Ampelanlage nicht beachtet.

    Durch die Wucht der Kollision schleuderte der Lada noch gegen das Kleinkraftrad des Frankfurters. Der VW-Kombi schleuderte über die Verkehrsinsel wo er die Ampelanlage niederwalzte und erst an einer Reklametafel in Höhe der Oskar-von-Miller-Straße 9-11 zum Stehen kam.

    Der Fahrer des Italjet wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Sachschaden an seinem Krad beziffert sich auf etwa 500 EUR. Der Fahrer des Lada wurde leicht verletzt und konnte nach erfolgter ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder entlassen werden. Seine 25-jährige Ehefrau wurde schwer verletzt und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Die 63-jährige Frau aus Rodenbach wurde bei dem Zusammenprall leicht verletzt und musste sich in einem Krankenhaus einer ambulanten Behandlung unterziehen.

    Der Sachschaden an dem Lada beziffert sich auf ungefähr 9.000 EUR, der an dem VW auf etwa 15.000 EUR. Die Lichtzeichenanlage wurde völlig zerstört, der Schaden hier wird auf ca. 5.000 EUR geschätzt. Der Sachschaden an der Werbetafel beläuft sich auf etwa 500 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: